Mein Eintrag im Gewerbe Verzeichnis Deutschland

Heute kam wieder mal was per Mail. Spam eigentlich. Aber diesmal mit ein paar Daten von meinem Einzelunternehmen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir bitten um Korrektur und Bestätigung Ihrer Daten im Anhang innerhalb 7 Tage nach erhalt dieses Schreibens. Sofern Interesse besteht, kann der Anhang per Fax zurückgesendet werden.
Wir behalten uns vor, Einträge, die nicht zu dem Gesamtangebot passen, abzulehnen.
Sollte Ihr Unternehmen XXXXX nicht mehr existieren, müssen Sie uns nicht antworten. Ihr Unternehmen wird dann automatisch aus unserem Internetangebot gelöscht.

Firma: Meine Firma
Branche: EDV-Dienstleistungsunternehmen
Straße: Die Straße
PLZ/Ort: Da wo ich wohne
Bundesland: Bayern
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Internet-Adresse:

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gewerbe Verzeichnis Deutschland

Hinweis zu Auskunftsersuchen gemäß BDSG und Löschungsersuchen
Gewerbeverzeichnis Deutschland nutzt nur allgemein öffentlich zugängliche Datenquellen (gesetzliche Grundlage §28 BDSG Satz 1 Nr.3). Die Verarbeitung und Nutzung der Daten erfolgt nur im Rahmen des Webportals.
Auszug §34 BDSG(7) Eine Pflicht zur Auskunftserteilung besteht nicht, wenn der Betroffene nach § 33 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2, 3 und 5 bis 7 nicht zu benachrichtigen ist.
Falls Sie keine weiteren E-Mails mehr von uns erhalten wollen, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Abmeldung“ an info@gewerbe-verzeichnis-deutschland.com
.

Bestätigung meiner Daten? Naja ich habe da nichts eingetragen. Aber da ist ja noch eine PDF dabei. Da steht auch nochmal alles so drinnen. Im kleinen dann:

Ein Euro Grundeintrag ist z.B. nicht vergleichbar mit einem kostenfreien Grundeintrag (Firma,
Straße, Hausnummer, PLZ, Ort und Branche) eines deutschen Unternehmens, sondern beinhaltet meist nur eine Kurzübersicht zur jeweiligen
Firma. Eintragungsbeschreibung Euro Grundeintrag

 

Da war ja noch eine Webseite dabei, bei der ich dann angemeldet sein soll. Da finde ich dann endlich diesen Euro Grundeintrag.

Euro Grundeintrag für 271,-€ im Jahr

Kleiner Blick ins Impressum Seychellen. Alles klar.

Tom Cz

Bin ein bayerischer SEO und WebDeveloper. ➤ Technical SEO ➤ Google Analytics ➤ Google Tag Manager

15 Gedanken zu „Mein Eintrag im Gewerbe Verzeichnis Deutschland

  1. Nico nochmals herzlichen Dank,bin natürlich gespannt ob die mail bei der Verbrecherbande ankommt.
    habe heute zusätzlich bei der Polizei in Flörsheim Strafanzeige gestellt.Diese Bande hat mich tatsächlich eiskalt geölt .Da ich als Hobbymusiker bei der GVL gemeldet bin stehe ich auch somit auf meiner web page. Sozusagen Künstler/Unterhaltung was ich in der Hektik des Alltags nur bestätigt habe u. diese arglistige Zahlenminileiste übersehen habe, Gruss Horst wir kämpfen gegen diese Bande.

    (0)
  2. Hey Leute,

    also ich habe es mit Hilfe von einem Anwalt geschafft folgendes Schreiben aufzusetzen mit Erfolg :

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit Widerrufe ich meinen Vertrag wegen arglistiger Täuschung.
    Ich berufe mich auf das Urteil des LG Köln (Urt. v. 26.09.2007 – Az.: 9 S 139/07)
    Sollte ich eine weitere Mahnung von Ihnen erhalten, hören Sie persönlich von meinem Anwalt !

    und gleich ne zweite Mail hinterher :

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    nach einer ausführlichen rechtlichen Beratung durch meinen Hausanwalt ​ist dies von ihrer Seite ein Betrugsversuch.
    Ich werde mich unverzüglich an den Norddeutschen Rundfunk wenden und gerichtliche Hilfe in Anspruch nehmen falls sie weiterhin versuchen ihre angebliche Forderung durchzusetzen.

    3 Tage später kam eine Kündigung seitens dem Gewerbeverzeichnis.

    Ich hoffe es hilft euch auch weiter und drücke allen die Daumen die mit diesem Verbrecherverein zu kämpfen haben.

    Viele Grüße
    Nico

    (0)
        1. Nico recht herzlichen Dank,bin natürlich gespannt ob die mail bei der Verbrecherbande ankommt.
          habe heute zusätzlich nochmal Srafanzeige bei der Flörsheimer Polizei gestellt. Diese Bande hat mich eiskalt geölt. Da ich als Hobbymusiker bei der GVL
          gemeldet bin stehe ich somit auch so auf meiner Web-page. Sozusagen Künstler/Gewerbe was ich in dem BETRUGSantrag in der Hektik des Alltags
          bestätigt habe,Gruss Horst wir kämpfen gegen diese Mafia

          (0)
  3. Die Seite Gewerbeverzeichnis-Deutschland distanziert sich in ihrem Impressum von „gewerbe-verzeichnis-deutschland“.

    Es gibt mehrere Gerichtsurteile, dass aus einem solchen Schreiben und dem Ausfüllen des Formulars kein Zahlungsanspruch hergeleitet werden kann.

    In erster Linie sollte man Ruhe bewahren und alle Schreiben einfach nur abheften und aufbewahren. Zahlen sollte man nicht. Auch wenn später Inkasso-Schreiben kommen, muss man nicht unbedingt reagieren. Einige Inkasso-Unternehmen haben nur die unangenehme Eigenschaft, dass sie auch dann Meldungen an die Schufa oder ähnliche Auskunfteien machen, obwohl das schlicht rechtswidrig ist. Dann hat man nur Mehrarbeit und ggf. Ärger.

    Wirklich reagieren muss man erst dann, wenn ein „gelber Brief“ vom Gericht, also ein Mahnbescheid, ein Vollstreckungsbescheid oder eine Klage zugestellt werden. Dann muss man unbedingt und sofort reagieren und nötigenfalls einen Rechtsanwalt beauftragen.

    In der Regel sind solche unseriösen Firmen aber so schnell wieder verschwunden, wie sie aufgetaucht sind, so dass Nerven und Geduld im Normalfall ausreichen, um diese Aasgeier irgendwann wieder loszuwerden.

    Eine Möglichkeit ist auch, eine Strafanzeige gegen diese Firma zu erstatten, bzw. auch gegen Unbekannt, da ja die Anschreiben in aller Regel weder eine deutsche Adresse, noch einen wirklichen Ansprechpartner (Verantwortlichen) erhalten. Viele Ermittlungsbehörden stellen die Ermittlungen aber sehr schnell wieder ohne Ergebnis ein, weil der Aufwand, diese Betrüger zu finden, ihnen oft zu hoch ist.

    (0)
  4. Danke.

    Variante mit dem folgenden abschliessendem Textblock (statt dem paragraphenlastigen oben) heute gesichtet:

    „Andere Anbieter von Diensten, die mit dem Gewerbeverzeichnis Deutschland in Kooperation stehen und auf deren Dienste die Nutzer über die Internetseiten zugreifen können, erhalten von dem Gewerbeverzeichnis Deutschland lediglich während der Nutzung die Mitgliedskennung des jeweiligen Nutzers zum Zwecke der eventuellen Abrechnung. Soweit das Gewerbeverzeichnis Deutschland die Verletzung gesetzlicher Bestimmungen von den Ermittlungsbehörden zugetragen wird, werden im Rahmen der Gesetze die von uns – soweit technisch möglich – recherchierten IPs an die Behörden übermittelt.
    Falls Sie keine weiteren E-Mails mehr von uns erhalten wollen, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Abmeldung“ an info@gewerbe-verzeichnis-deutschland.com.“

    (0)
  5. Hallo Leute , auch ich habe so einen Antrag auf Gewerbeeintragung per Fax erhalten. Da ich mir erst kürzlich eine professionelle Homepage erstellen ließ incl. Eintrag ins Gewerbeverzeichnis, nahm ich an , das es sich hierum handelt . Nun habe ich ebenfalls eine Rechnung von dieser ominösen Firma“Deutsches Gewerbeverzeichnis“ in Höhe von 271€ p.A. erhalten , um die sich mein Rechtsanwalt nun kümmern muß .

    (0)
    1. hey, ich hab jetzt mal die Rechnung ignoriert, ich komm ja nicht mal auf die Website.
      Wenn sie eine Mahnung schicken werde ich auch den Anwalt einschalten.
      Oder was meint ihr?

      (0)
  6. Hey hallo an alle,

    leider habe auch ich dieses schreiben bekommen und in meiner Hektik unterschrieben und zurückgefaxt 🙁
    Nun habe ich natürlich eine Rechnung und auch schon eine Mahnung bekommen … soll ich das einfach ignorieren oder was meint Ihr ?!
    Ich wäre echt dankbar für ein paar Tipps

    Gruß
    Nico

    (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.