WordPress verstecktes Optionsmenü

So heute geht es mal wieder um die Blogging Software WordPress. Im Allgemeinen um eine versteckte Funktion im Admin-Panel um diverse Einstellungen des Blogs zu verwalten und zu ändern. Diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. In dieser Optionen Übersicht von WordPress werden alle Einstellungsmöglichkeiten eurer WordPress Blogging Software angezeigt. Zudem findet ihr hier auch noch Einstellungen von diversen Plugins, welche ihr in eurem Blog benutzt. Einige dieser Einstellungen könnt ihr auch einfach über das AdminPanel vornehmen oder direkt in den Plugin-Einstellungen speichern. Doch es gibt eben auch Optionen und Hintergrundinformationen, welche ihr über das normale Dashboard nicht setzen bzw. ändern könnt. Dafür gibt es diese versteckte Optionsübersicht. So, aber wie kommt ihr da hin. Hierfür müsst ihr einfach www.eureblogurl.de/wp-admin/options.php in die Adressleiste eures Browsers eingeben.

So nachdem ihr die Seite aufgerufen habt, seht ihr eine Liste an verschiedenen Optionen. Links steht die Bezeichnung des Feldes und rechts der Wert selbst. In der Liste findet ihr jetzt alle möglichen Optionen eures Blogs wie z.B. die >blogdescription oder aber auch Einstellungen von diversen Plugins. Ich selbst habe es für eine Änderung einer Einstellung eines Plugins benötigt, welche ich nicht über das normale Admin Panel ändern konnte.

Hier können nun die Einstellungen vorgenommen werden. Vorsicht: Ändert nur die Felder, wo ihr absolut sicher seid, wofür diese Werte stehen. Anschließend müsst ihr ganz nach unten scrollen und mit einem Klick auf „Änderungen übernehmen„, die Werte speichern. Manche Felder sind hier grau mit der Aufschrift SERIALIZED DATA hinterlegt und können über das Menü nicht geändert werden. Hierbei handelt es sich um serialisierte PHP Arrays. Um diese zu ändern müsst ihr euch mit einem MySQL Client (bei mir phpMyAdmin) zu eurer Blog Datenbank verbinden und die Tabelle wp_options auswählen. So und jetzt seht ihr, dass die versteckte Options-Auflistung eine Repräsentation der wp_options Tabelle ist. Über MySQL könnt ihr jetzt auch die serialisierten Werte ändern. Die ausgetrauten, serialisierten Werte in der Auflistung dienen nur zum Schutz.

Eine Sache ist mir beim durchsehen der Liste aufgefallen. Viele Plugins, die ich einmal im Blog verwendet habe, aber nach einiger Zeit wieder deaktiviert und deinstalliert habe, haben noch immer ihre Werte in der Liste. Kann nützlich sein, wenn ihr euch doch nochmal für das deaktivierte Plugin entscheidet. Kann aber auch die Datenbank unnötig zumüllen. Diese versteckte Option gibt es schon länger in WordPress und ich hoffe ich konnte euch etwas helfen.

Tom Cz

Bin ein bayerischer SEO und WebDeveloper. ➤ Technical SEO ➤ Google Analytics ➤ Google Tag Manager

2 Gedanken zu „WordPress verstecktes Optionsmenü

  1. Hallo,
    wenn ich das eingebe, dann kommt ein Spruch: „Schummeln, was?“ Hat wordpress dieses Versteck entdeckt und ausgemerzt? Gibt es inzwischen eine andere Möglichkeit?

    (0)
    1. Hallo,

      also welche WordPress Version hast du denn? Wenn ich auf /wp-admin/options.php gehe, kommt bei mir die Seite.

      Lg Tom

      (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.